Feed auf
Postings
Kommentare

Und wieder ein Fundstück, das ich euch nicht vorenthalten möchte und das ihr unbedingt lesen solltet: Berechtigter Einwand zum Aufruf nicht demonstrieren zu gehen

In diesem Beitrag setzt sich der Autor mit einem Aufruf auseinander, der fordert, sich nicht an Spaziergängen gegen die Corona-Maßnahmen zu beteiligen. Dieser Aufruf

…gebraucht vollmundig die Worte „Solidarität“ und „Zusammenhalt“ und praktiziert genau das Gegenteil: er ist diffamierend und ausgrenzend und betreibt die Spaltung, die er anderen vorwirft.

Der Autor des o.a. Beitrags befasst sich mit den Schlagwörtern und Argumenten der Corona-Maßnahmenbefürworter und entkräftet sie durch zahlreiche Studien. Er benennt zahlreiche Ungereimtheiten, Fehler und Versäumnisse der Politik in den letzten Monaten. Dazu führt er zahlreiche weitere Studien und Quellen an. Und er legt dar, wie groß inzwischen die Spaltung unserer Gesellschaft ist, etwa durch das Versagen der Medien oder auch durch die

unsägliche Verrohung der Sprache von Personen des öffentlichen Lebens und Journalisten im Umgang mit Andersdenkenden und solchen, die auf dem elementarsten aller Rechte, nämlich der Selbstbestimmung über ihren eigen Körper, bestehen.

Ein sehr erhellender und daher sehr lesenswerter Beitrag! Nochmals der Link dahin: https://blog.bastian-barucker.de/berechtiger-einwand-zum-aufruf-nicht-demonstrieren-zu-gehen/

 

Teilen mit:

Keine Kommentare möglich.