Feed auf
Postings
Kommentare

Leute, geht auf die Straße!

Update vom 17.05./01.05./20.04./30.03./23.03./16.03./09.03./02.03./23.02./16.02./08.02./02.02./26.01./18.01./12.01./11.01./05.01.2022: neue Links zu Berichten über Proteste hinzugefügt

 

Die Protestwelle ist da. Möglicherweise stehen wir gerade an einem Wendepunkt der Coronazeit. An immer mehr Orten gehen immer mehr Menschen friedlich auf die Straße, um gegen Coronamaßnahmen, gegen Ausgrenzung oder gegen die Impfpflicht zu demonstrieren. Oder sie treffen sich zu Montagsspaziergängen in ihrem Ort, in Parks oder vor dem Rathaus, um sich auszutauschen und zu vernetzen.

Jetzt zählt wirklich jeder einzelne – nur so können wir eine kritische Menge erreichen, die sich nicht mehr ignorieren lässt.

Also, seid engagiert, seid kreativ! Kalender mit vielen Demo-Terminen findet ihr hier: https://demo.terminkalender.top/pc.php und auch hier: https://demokratischer-kalender.de/de/ oder hier: Protestkarte.

Aber auch ohne Eintrag in den Kalendern – viele Initiativen treffen sich spontan oder wollen ihren Spaziergang nicht an die große Glocke hängen. Also einfach mal an einem Montag an Deinem Rathaus vorbeischauen und interessante Menschen treffen!

 

Nachfolgend einige Links zu Berichten über die Proteste der letzten Zeit in ganz Deutschland – chronologisch geordnet, die neuesten Berichte oben:

17.05.2022: „Montagsspaziergänge“: Demonstranten fordern mehr politische Autonomie von Berlin ein

Am Montag versammelten sich im Rahmen der Montagsspaziergänge wieder Zehntausende in ganz Deutschland. Der Protest richtet sich noch immer vorwiegend gegen die Corona-Politik. Doch auch der Ukraine-Krieg und zunehmend die Inflation und damit verbundenen Preissteigerungen spielen bei den Protesten eine immer größere Rolle.

01.05.2022: Weiter Zehntausende „Spaziergänger“ – Auseinandersetzung um Bußgeldbescheide

An diesem Samstag demonstrierten erneut Zehntausende gegen die Corona-Politik – dabei werden auch die Themen Inflation und Ukraine-Krieg zunehmend relevant. Außerdem kommen Zweifel an der Rechtmäßigkeit von immer mehr Bußgeldbescheiden auf.

20.04.2022: „Lauterbach muss weg“ – Corona-Proteste über Ostern

Im Mittelpunkt der Proteste steht die noch immer geltende Impfpflicht für das Pflegepersonal. Aber auch gegen eine potenzielle allgemeine Impfpflicht und gegen den Einsatz von digitalen Impfpässen wurde demonstriert. Zudem fordern die Teilnehmer den Rücktritt diverser Kabinettsmitglieder – insbesondere von Gesundheitsminister Karl Lauterbach – sowie eine Aufarbeitung der politischen Entscheidungen während der Corona-Pandemie.

30.03.2022: Weiter hunderttausend „Montagsspaziergänger“ auf den Straßen

Es bleibt eine der größten Protestbewegungen in der Geschichte der Bundesrepublik: Seit drei Monaten sind wöchentlich Zigtausende auf den Straßen. Die Bundesregierung hat sie längst abgestempelt und ignoriert die Proteste weiter.

23.03.2022: Corona-Proteste: 12. (und letzter) Lagebericht des Multipolar-Magazins mit Angaben zu den Zahlen der Spaziergänger am letzten Montag sowie Informationen zu Bürgerdialogen und zu den Diskussionen zum neuen Infektionsschutzgesetz (und den Reaktionen der Landespolitiker darauf) und zur vorgesehenen Impfpflicht. Sollten die Proteste wieder an Fahrt aufnehmen, wird Multipolar weiter berichten.

16.03.2022: Die Protestwelle ebbt ab

Am Montag demonstrierten bundesweit geschätzt 140.000 Menschen gegen Impfpflicht und Corona-Maßnahmen – ein Rückgang um 20 Prozent im Vergleich zur Vorwoche. Offenbar spielt das angekündigte Aussetzen vieler Maßnahmen eine Rolle. Zugleich hält die Bundesregierung an der Impfpflicht fest.

09.03.2022: Impfpflicht: 175.000 protestierten am Montag.

Seit drei Monaten gehen Woche für Woche Hunderttausende gegen eine Impfpflicht auf die Straße – die nun wider alle sachlichen Argumente doch verabschiedet werden soll. Derweil melden sich zahlreiche kritische Polizisten bei Multipolar, die dem in der vergangenen Woche veröffentlichten offenen Brief eines Polizeibeamten beipflichten.

02.03.2022: Corona-Proteste: Fast 200.000 Bürger demonstrierten am Montag deutschlandweit. Die Anzahl der Demonstranten hat sich, nach starken Verlusten in der Vorwoche, stabilisiert. Offenbar wird bei der Zählung, vor allem medial, aber mit zweierlei Maß gemessen, je nach politischer Ausrichtung der Demonstrationen.

23.02.2022: Corona-Proteste: Mehr als 180.000 Bürger am Montag auf der Straße. Die Zahl der Demonstranten, die am Montag gegen die Impfpflicht und die Corona-Politik der Regierung protestierten, ist im Vergleich zur Vorwoche um mehr als 30 Prozent zurückgegangen: Vom Sturmtief verweht – oder ist die Luft raus?
Montagsspaziergänge nehmen kein Ende – friedlich vereint für das Ende der Corona-Maßnahmen

16.02.2022: Corona-Proteste: Aktueller Lagebericht (7).
Protestwelle weiter auf RekordniveauMontagsspaziergänge werden zur Institution

08.02.2022: Montagsspaziergänge: Immer mehr Städte beteiligen sich.
Protestwelle reißt nicht ab: Wieder Hunderttausende auf der Straße – leider weiterhin wenig Interesse an Bürgerdialogen. Am Ende dieses Artikels steht ein interessantes Porträt eines ehemaligen Polizisten (u.a. auch bei der GSG9), der jetzt Spaziergänger geworden ist.

02.02.2022: Trotz zunehmender fadenscheiniger Verbote: Montagsspaziergänge in mehr als 2.000 Städten
Wieder 300.000 am Montag auf der Straße: Will man die Proteste mit Verboten stoppen? Dazu weitere Informationen über Bürgerdialoge.

26.01.2022: Trotz Steinmeiers Framing: Erstmals deutschlandweit über 2.000 Spaziergänge. Erneute Rekordbeteiligung bei den Montagsspaziergängen
Proteste weiten sich aus: 370.000 am Montag auf der Straße, erste Bürgerdialoge
Eindrücke eines „YouTubers“ bei Demo und Gegendemo am 17.01. in Osnabrück: https://www.youtube.com/watch?v=LkcfUf2AiAY

18.01.2022: 350.000 Menschen auf fast 2.000 MontagsspaziergängenProtestbewegung mit Rekordbeteiligung. Hier ein Videozusammenschnitt der Montagsspaziergänge.

12.01.2022: 300.000 protestierten am Montag gegen Impfpflicht und Corona-Politik
Die „Spaziergänge“ in Video und Foto – bewegendes Bildmaterial von den Kundgebungen

11.01.2022: Rekordbeteiligung bei den Montagsspaziergängen – Protestbewegung wird immer größer

05.01.2022: Corona-Proteste: Aktueller Lagebericht (1)

29.12.2021: Ein weiterer Beitrag auf Reitschuster.de über den wachsenden Zulauf bei den Montagsspaziergängen: Immer mehr Menschen gegen Corona-Maßnahmen auf Deutschlands Straßen. Montagsspaziergänge erhalten erneut deutlichen Zulauf.

27.12.2021: Überblick über Demonstrationen auch über Weihnachten, u.a. in Berlin, Koblenz, Düsseldorf, Flensburg, Regensburg, Köln, Schweinfurt.
Besonders hörenswert die Rede der Schauspielerin Miriam Stein auf der Demo in Berlin, abgedruckt im obigen Reitschuster-Beitrag bzw. hier als YouTube-Video (Löschung jederzeit möglich): https://www.youtube.com/watch?v=TdJnNUBc6B0!

Deutschland

Rosenheim
Hamburg
Hamburg 2
München
Fürth
Nürnberg
Cottbus
Cottbus 2
Schweinfurt
Malchin
Ravensburg
Münster
Saarbrücken
Koblenz
Karlsruhe

Baden-Württemberg
Baden-Württemberg 2
Bayern
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern 2
Mecklenburg-Vorpommern 3
Sachsen-Anhalt
Sachsen-Anhalt 2
Thüringen
Thüringen 2

Und hier noch ein Video-Link: Deutschland weite Montagsdemos am 20.12.21 – ein Video-Überblick
Und noch einer (bei YouTube – Löschung jederzeit möglich): Die Krise. Proteste die Sie in den Leitmedien nicht sehen.
Und noch einer (bei YouTube – Löschung jederzeit möglich): Der größte Spaziergang der Geschichte. Über 190 Orte seit 20.12.21 und es werden täglich mehr Herzen

Teilen mit:

Keine Kommentare möglich.