Feed auf
Postings
Kommentare

Quelle: Käthe Kollwitz Museum Köln – https://www.kollwitz.de/waermehallen

Diese Arbeit wird im Simplicissimus am 1. März 1909 veröffentlicht mit dem Titel »Mißtrauen« und dem Text: »Verflucht, is das ’ne Kälte! Man könnt meinen, der liebe Gott wär‘ Aktionär von’n Kohlebergwerk.« Indem sie die Flächen betont, hat Käthe Kollwitz diesen Illustrationsentwurf einer neuen Drucktechnik des Simplicissimus angepasst.

Wärmehallen sind soziale Tagesstätten, die mit der Industrialisierung in den wachsenden Großstädten zunehmend eingerichtet werden. Sie bieten Obdach- und Arbeitslosen aber auch ›verschämten Armen‹ für ein paar Stunden am Tag Schutz vor Kälte, meist verbunden mit einem kostenlosen oder preiswerten warmen Getränk und Essen. In den größeren Hallen halten sich teilweise bis zu 2.500 Menschen täglich auf.

Teilen mit:

Kommentar abgeben

(wird moderiert)

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung