Feed auf
Postings
Kommentare

Tag-Archiv 'Überwachungsstaat'

Am 18. Juni 2021 von 16 bis 23 Uhr sendet ZDFinfo mehrere Beiträge über China. Den Anfang macht um 16 Uhr die Doku „Rote Spitzel – China und die Industriespionage“, gefolgt von einem Auslandsjournal mit dem Thema „Chinas großer Plan“. Es folgen weitere Beiträge, die sich z.B. mit Chinas Kampf um Wohnraum beschäftigen, Chinas Sozialkredit-System  […]   Weiterlesen »

China: Überwachungsstaat oder Zukunftslabor?am 31.05.2021 um 22:50 Uhr auf ARD – Das Erste China baut ein digitales Überwachungssystem auf, das Kritiker als „das ehrgeizigste orwellsche Vorhaben der Menschheitsgeschichte“ bezeichnen. Dabei entsteht eine „schöne neue Welt“, in der sich die Bürger Annehmlichkeiten, Vergnügungen, Konsum und damit fast unmerklich auch der totalen Kontrolle hingeben.Denn beim Staat

 […]   Weiterlesen »

Das Bündnis „Gesichtserkennung stoppen“, bestehend aus den Organisationen Digitale Freiheit, Chaos Computer Club, Digitale Gesellschaft, Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung sowie Digitalcourage, fordert in einem Aufruf ein Verbot automatisierter Gesichtserkennung.

Ein Bündnis aus zivilgesellschaftlichen Organisationen wendet sich gegen den Vorstoß des Innenministeriums, an 135 Bahnhöfen und 14 Flughäfen automatisierte Gesichtserkennung einsetzen zu wollen.

 […]   Weiterlesen »

Freies, unzensiertes Internet im Westen?

Update vom 9. Juni 2021 siehe ↓

Kritische Anmerkung zum „Link des Tages“ Welt-Internet-Konferenz: Chinas Griff nach dem Netz:

Wie frei ist denn eigentlich inzwischen noch das Internet im Westen? Auf YouTube werden schon seit längerem kritische Beiträge zu Corona gelöscht und inzwischen auch ohne Vorwarnung ganze Kanäle. YouTube gehört übrigens zu Google –  […]   Weiterlesen »

Ein absolut sehenswertes Statement über die drohende „Neue Normalität“, über die Gefahr des Konformismus in unserer Gesellschaft, wie er entsteht und wie er unsere Gesellschaft verändern kann:

Einer der profundesten China-Kenner ist der Journalist und Schriftsteller Kai Strittmatter. Als studierter Sinologe ist er in der Lage, chinesische Quellen im Original zu lesen und sich im Gespräch mit dem Bürger von der Straße ein unverfälschtes Bild vom Leben in China zu machen.

Für die SZ hat er viele Jahre in China gearbeitet und  […]   Weiterlesen »

Zum Gedenken an LIU Xiaobo

Vor drei Jahren, am 13. Juli 2017, starb der chinesische Schriftsteller und Friedensnobelpreisträger LIU Xiaobo nach vielen Jahren Haft an einer schweren Krankheit. Er soll uns immer als warnendes Beispiel dafür dienen, wie menschenverachtend und rücksichtslos die KPCh mit kritischen Menschen umgeht, und als Vorbild, sich von autoritären Systemen nie unterkriegen zu lassen.

Mehr über  […]   Weiterlesen »