Feed auf
Postings
Kommentare

Grün leben

Langsam wächst ja in unserer Gesellschaft immer mehr das Bewusstsein, „grüne“ oder „Bio-“ Produkte zu kaufen und auf die Ökobilanz dieser Produkte zu achten (was weiterhin wegen mangelnder Informationen dazu sehr schwierig ist – sind Bio-Erdbeeren aus Südafrika ökologisch korrekt?).

Ein erster Schritt hierzu ist es sicherlich, mehr Lebensmittel beim „Bauern um die Ecke“ zu kaufen – Obst, Eier, Kartoffeln usw. Wenn dieser dann noch nach Demeter-Richtlinien vorgeht, dann umso besser.

Weiterhin kann sich der Verbraucher verstärkt über die Umweltfreundlichkeit der zu kaufenden Produkte informieren. Dies ist u.a. auf folgenden Webseiten möglich – Angaben zu weiteren Seiten sind absolut erwünscht:

  • EcoTopTen – mehr Überblick für Verbraucher (deutsche Seite)
  • lohasguide.de – Ethical Lifestyle Products (deutsche Seite). LOHAS ist die Abkürzung für „Lifestyle of Health and Sustainability“, was etwa bedeutet „Ausrichtung der Lebensweise auf Gesundheit und Nachhaltigkeit“.
  • GoodGuide – find save, healthy and green products (englischsprachig). Nach eigenen Aussagen die weltgrößte Informationsquelle über den Einfluss vieler Produkte auf Gesundheit, Umwelt und Gesellschaft.
Teilen mit:

Kommentar abgeben